Handball

Keine echte Standortbestimmung

03.09.2012 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, HVW-Pokal, 1. Runde: Wolfschlugen spaziert bei der SG Lauter in die nächste Runde

Zwei Trainingseinheiten zum Aufwärmen, dann ein souveräner Erstrunden-Erfolg im HVW-Pokal in Donzdorf: Der TSV Wolfschlugen gewann bei der SG Lauter locker mit 36:22 (17:10) und steht damit in der zweiten Runde.

Wolfschlugens Trainer Lars Schwend musste auf etliche Stammspieler verzichten, die entweder verletzt oder privat verhindert waren. Außer dem verletzten Fabian Sokele fehlten auch Max Schlichter, Christoph Massong und Tobias Schmieder aus der Stammformation. Die SG Lauter hatte trotzdem nicht den Hauch einer Chance, denn die „Hexenbanner“ waren einfach zu überlegen.

Der TSVW-Coach ließ sogar Jan Falkenburger und Sebastian Birk aus der A-Jugend auflaufen, die ihre Sache sehr gut machten. Die Abwehr mit den beiden gut haltenden Torhütern zeigte sich als sehr stabil und homogen, sodass der Gegner oftmals scheiterte oder Ballverluste zu verzeichnen hatte.

Allerdings darf man diesen klaren Erfolg nicht überbewerten, denn für eine echte Standortbestimmung war die SG Lauter einfach zu schwach. Trotz allem zeigten die Rot-Weißen eine sehr gute und engagierte Leistung, auf der man beim ersten Punktspiel gegen den HC Wernau aufbauen kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Handball

Einmal TG – immer TG!

Handballgrößen von einst: Mit Schülerturnen und Handball in der D-Jugend fing es beim heutigen Nürtinger Vorsitzenden an

Seinen richtigen Vornamen kennen auch viele Nürtinger nicht. So wie ihn die allerwenigsten auch Hartmut nennen. Aber als „Bimbo“ Binder ist er in der Hölderlinstadt den meisten ein…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten