Handball

Katja Schwarzbeck verhindert Schlimmeres

17.10.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga, Frauen: Neuffen II unterliegt

Der SKV Unterensingen musste seine Partie in der Handball-Bezirksliga der Frauen bei der HSG Deizisau/Denkendorf II absagen. Aufgrund von Krankheiten und Verletzungen standen SKV-Trainer Markus Reutter nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung. Der TB Neuffen II ging am Wochenende ebenfalls leer aus.

TB Neuffen II – SG Esslingen 20:24

Auch die relativ gut stehende Abwehr der Gastgeberinnen konnte nicht verhindern, dass die Gäste sich schon zu Beginn absetzten. 6:1 führten sie nach etwas mehr als zehn Minuten, immer wieder trafen sie dabei aus dem Rückraum. Die Neuffenerinnen konnten sich vor allem bei Katja Schwarzbeck bedanken, dass sie nicht noch weiter im Hintertreffen lagen und sich bis zur Pause wieder auf 12:14 herangekämpft hatten. Keeperin Katja Schwarzbeck erwischte nämlich einen Sahnetag und hielt ihr Team im Spiel.

Die TB-Zweite kam wacher aus der Kabine. Corinna Janko und Carina Moll glichen zum 14:14 aus. Daraufhin stellte die SG Esslingen auf eine defensive Abwehrvariante um, mit der die TBNlerinnen nicht zurecht kamen. Auch eine Auszeit von Neuffens Trainerin Kristin Meyer beim Spielstand von 14:16 verpuffte (41.). Da sich ihr Team im Spielaufbau immer wieder individuelle Fehler leistete, konnten die Gäste ihren Vorsprung stets vergrößern. In der 48. Minute führten sie 19:15, in der 54. vorentscheidend mit 21:16. jsv


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 77% des Artikels.

Es fehlen 23%



Handball

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten