Handball

Jonas Friedrich wird ein „Hexenbanner“

05.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Württembergliga-Handballer des TSV Wolfschlugen können für die kommende Spielzeit einen weiteren Neuzugang vermelden: Jonas Friedrich (beim Wurf) soll künftig die Außenposition und den Rückraum Mitte der „Hexenbanner“ verstärken. Friedrich, der ursprünglich von der HSG Schönbuch kommt, war drei Jahre lang Leistungsträger beim VfL Pfullingen in der Baden-Württemberg-Oberliga und in der Dritten Liga, weshalb die Wolfschlüger darauf setzen, dass der 24-Jährige unter dem neuen Trainer Markus Stotz als Führungsspieler integriert werden kann. TSV-Abteilungsleiter Wolfgang Stoll ist davon überzeugt, mit Friedrich „eine ideale Verstärkung ergattert“ zu haben. red/wos/Foto: Grundler

Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten