Handball

Ins offene Messer gelaufen

18.01.2016 00:00, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Der TSV Zizishausen stürzt bei der HSG Albstadt vom Tabellenthron

Beim starken Aufsteiger HSG Albstadt kam der TSV Zizishausen am Samstagabend nicht so recht in die Gänge und kassierte beim 30:36 (12:16) die zweite Saisonniederlage. Damit mussten die „Schnaken“ die Tabellenführung wieder an den TSV Blaustein abgeben, der aber auch schon zwei Spiele mehr absolviert hat. Die kampfstarken Gastgeber verbesserten sich auf den dritten Platz und mischen nun kräftig im Aufstiegsrennen mit.

Zizishausens Trainer Holger Breitenbacher sprach nach der Partie von einem verdienten Sieg der HSG, da „wir es nicht geschafft haben, deren Konterstärke zu unterbinden“. Allerdings luden die Zizishäuser den Gegner auch immer wieder durch Abspielfehler und zahlreiche Fehlwürfe zum schnellen Gegenstoß ein.

Auch wenn die ersten Treffer der Partie durch Georgios Chatzigietim und Max Geißler aufs Gästekonto gingen, war die vorgegebene Marschroute von HSG-Coach Markus Stotz klar erkennbar. Mit einer offensiven Deckung gegen die Halbspieler Maximilian Friessnig und Mark Reinl wollten die Gastgeber den wurfgewaltigen „Schnaken“-Rückraum an die Kette liegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Handball