Handball

Ideenlos und ängstlich, aber siegreich

27.10.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd, Frauen: TSV Wolfschlugen sichert sich in Lehr zwei Punkte und verteidigt die Tabellenspitze

Wieder nur schwer ins Spiel fanden die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen in einer technisch sehr schwachen Partie beim SC Lehr. Nach nur sechs Toren in den ersten 30 Minuten fanden die Gäste nach der Pause besser ins Spiel und siegten knapp mit 17:16 (6:9).

Schwächen vom Siebenmeterpunkt und Ballverluste prägten die Anfangsphase. Beim 2:2 in der 12. Minute hatte Wolfschlugen schon zweimal und Lehr einmal vom Punkt vergeben. Drei Tore in Folge von Massong und zweimal Vollmer sorgten für die zeitweilige 5:2-Führung der Gäste. Die Auszeit von Heimtrainer Gyaja zeigte sofort Wirkung. Ganze 15 Minuten brauchte Wolfschlugen, um ein weiteres Tor zu erzielen. Nur der Abwehr und der stark haltenden Melanie Kraiser im Tor, die einige freie Abschlüsse parierte, war es zu verdanken, dass Lehr nur mit drei Toren Führung in die Pause ging.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Handball