Handball

Hoffen auf ein Wunder

29.04.2016 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: TSVW droht der Abstieg

Die Hoffnung stirbt zuletzt, heißt es. Doch langsam glauben die Handballer des TSV Wolfschlugen selbst nicht mehr an den Klassenverbleib. Jetzt müsste schon ein Wunder geschehen, um noch in der Baden-Württemberg-Oberliga zu bleiben.

„Die Chancen sind auf ein Minimum gesunken. Wir müssen davon ausgehen, dass wir absteigen“, meint Trainer Benjamin Brack vor dem bedeutungslos gewordenen letzten Saisonspiel am Samstag (Anpfiff 19.30 Uhr) gegen die HSG Konstanz II. Den „Hexenbannern“ droht, die Relegation zu verfehlen. Das hieße, sie müssten nach einem Jahr direkt wieder zurück in die Württembergliga. Der Grund dafür ist die Platzierung des SV Salamander Kornwestheim, der auf den vorletzten Platz in der Dritten Liga Süd abgerutscht ist und wohl absteigen muss.

Die Kornwestheimer sind zwar punktgleich mit dem SV 64 Zweibrücken und der TSG Haßloch. Aber der direkte Vergleich spricht gegen sie. Außerdem geht’s morgen (19 Uhr) zum Saisonabschluss gegen den Tabellendritten TV Hochdorf, der zuletzt eine imposante Serie mit zehn Siegen hingelegt hat. „Ich glaube nicht, dass Kornwestheim gewinnt“, sagt Brack mit einem traurigen Unterton. Natürlich sei die Enttäuschung bei ihm, bei den Spielern und im Verein groß.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Handball