Handball

„Hexenbanner“ sind angekommen

10.10.2016 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: Wolfschlugen lässt Schwaikheim keine Chance

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen finden sich immer besser zurecht in der Baden-Württemberg-Oberliga. Im Duell der beiden württembergischen Aufsteiger mit der SF Schwaikheim waren die „Hexenbanner“-Frauen klar spielbestimmend und siegten deutlich mit 25:19 (14:5).

Dreh- und Angelpunkt: Wolfschlugens Elena Oeder (Dritte von rechts). Foto: Balz
Dreh- und Angelpunkt: Wolfschlugens Elena Oeder (Dritte von rechts). Foto: Balz

Die Revanche der TSV-Mädels ist geglückt. Deutlich hatte Wolfschlugen in den beiden Spielen um die Württembergische Meisterschaft Ende vergangener Saison verloren. Diesmal war die Vorstellung des Teams von trainer Robert schenker zeitweise sogar überragend. Die Gäste fanden nicht ins Spiel. Vor allem dank der ganz starken TSV-Abwehrleistung im ersten Spielabschnitt, in dem die Schwaikheimer Angreiferinnen beinahe verzweifelten und nur fünf Tore erzielten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Handball

Ein Abbruch ist derzeit kein Thema

Handball

Der Handball wird weitergehen, zumindest vorerst. Das ist das Ergebnis der gestrigen, rund 45-minütigen Telefonkonferenz, die die Vertreter des Handballverbands Württemberg (HVW) abhielten.

„Es bleibt, wie es ist“, sagte der Bezirksvorsitzende Wolfgang Stoll gestern. Soll heißen, bis auf…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten