Handball

Herbe Enttäuschung nach dem Schlusspfiff

08.02.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: TSV Wolfschlugen daheim nur remis

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen mussten sich gegen die FSG Donzdorf/Geislingen mit einem 23:23 (13:10)-Remis zufrieden geben. Der Gäste-Ausgleich fiel per Strafwurf nach den 60 Minuten. Wolfschlugen hatte zuvor zudem eine zeitweilige Sechs-Tore-Führung verspielt und blieb in der zweiten Halbzeit weit hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Wolfschlugens Carmen Preischl steigt kraftvoll zum Wurf hoch. Foto: Balz
Wolfschlugens Carmen Preischl steigt kraftvoll zum Wurf hoch. Foto: Balz

Eine gut besuchte Wolfschlüger Sporthalle sah einen verhaltenen Start der beiden Mannschaften. Jannika Hummel nahm grippegeschwächt zu Beginn des Spiels auf der Bank Platz. Die Abwehr um Elena Oeder und Jana Plankenhorn stand trotzdem gut. Abgesehen von Donzdorfs Bester, Corinna Godina, tat sich der FSG-Angriff schwer. Aber auch der TSV legte nicht besonders viel Durchschlagskraft im Angriff an den Tag. Die erste Viertelstunde verlief daher ausgeglichen (6:5).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Handball

Mitranic muss gehen: Eigentlich sollte Sinisa Mitranic die Saison 2019/20 beim Württembergligisten SG Hegensberg/Liebersbronn zu Ende bringen und erst nach der Runde seinen Hut Richtung HSG Ostfildern nehmen. Doch nach der zehnten Niederlage in Serie hat die SG Mitranic bereits vor einer Woche den Laufpass gegeben. Vorläufig haben die Spieler…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten