Handball

Heißer Tanz für „Hexenbanner“

14.03.2014 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd, Frauen: Der Zweite aus Wolfschlugen empfängt den Dritten

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen marschieren weiter schnurstracks Richtung Relegation. Am Samstag um 18 Uhr kommt es nun zum Spitzenspiel. Der Tabellenzweite empfängt den Dritten MTG Wangen.

Claudia Oppenländer (mit Ball) und der TSV Zizishausen müssen bei der SG Burlafingen/Ulm gewinnen, um ihre kleine Chance auf den Klassenverbleib zu wahren. Im Hinspiel siegten die „Schnaken“ deutlich mit 32:22. Foto: Urtel
Claudia Oppenländer (mit Ball) und der TSV Zizishausen müssen bei der SG Burlafingen/Ulm gewinnen, um ihre kleine Chance auf den Klassenverbleib zu wahren. Im Hinspiel siegten die „Schnaken“ deutlich mit 32:22. Foto: Urtel

Trainer Veit Wager erwartet gegen den Verfolger aus dem Allgäu einen „heißen Tanz“. Sollten die „Hexenbanner“ gewinnen, hätten sie fünf Punkte Vorsprung auf Wangen. Bei dann noch vier ausstehenden Begegnungen wäre dies die halbe Miete für den Relegationsplatz. Während Wolfschlugen den Blick nach oben gerichtet hat, sitzt der TSV Zizishausen tief unten im Tabellenkeller fest. Das Schlusslicht taumelt nach acht Niederlagen in Folge dem Abstieg entgegen. Nur mit einem Erfolg am Sonntag um 17 Uhr beim Vorletzten SG Burlafingen/Ulm kann das Fünkchen Hoffnung noch einmal aufglimmen. Der TB Neuffen peilt am Samstag um 20.15 Uhr mit aller Macht einen Heimsieg an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Handball

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten