Handball

Heißer Tanz für die „Hexenbanner“

12.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Wolfschlugens Frauen empfangen im Drittliga-Spitzenspiel den HCD Gröbenzell.

Wolfschlugens Trainer Marco Melo erwartet gegen den Tabellenzweiten aus Gröbenzell, der von den Minuspunkten her gleichauf mit dem TSVW ist und mit einem mehr ausgetragenen Spiel mit 12:4 Punkten einen Platz vor den „Hexenbannern“ liegt, ein echtes Spitzenspiel. Und darauf freut er sich, auch „weil wir in Top-Spielen immer da gewesen sind!“. Erinnert sei an die knappe 28:29-Niederlage beim aktuellen Tabellenführer Haunstetten zum Saisonauftakt und insbesondere an den 23:22-Heimsieg gegen den SV Allensbach, einen weiteren Titelaspiranten und Teilnehmer an der Zweitliga-Aufstiegsrunde im Mai.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Handball

Rechtzeitig wachgerüttelt

Handball: Die Frauen des TSV Wolfschlugen beenden die Vorrunde in ihrer Drittliga-Gruppe mit dem achten Sieg und 16:6 Punkten auf Platz vier. Der 27:22-Erfolg bei der HSG Würm-Mitte fällt ungefährdet aus.

Im Gegensatz zu den Handballern auf Verbands- und Bezirksebene durften Wolfschlugens Drittliga-Frauen am Samstag in…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten