Handball

Glücksgriff Anfang Dezember

19.05.2015 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Die Frauen des TSV Köngen spielen kommende Saison in der Landesliga

Es hat alles gepasst bei den Handballerinnen des TSV Köngen. Nur einen Punkt mussten sie in der Bezirksligarunde 14/15 abgeben, schon am fünftletzten Spieltag der Saison standen sie als Meister fest. Und das, obwohl es im Dezember 2014 bereits den nächsten Trainerwechsel rund um die Burgschulturnhalle gegeben hatte.

Die Köngener Handballerinnen haben der Bezirksliga in der abgelaufenen Saison ihren Stempel aufgedrückt. Hinten von links: Mariangela Mollo, Carolin Aichele, Mona Reinhardt, Jennifer Swierczek, Jessica Bader, Nadine Herzog, Anna-Lena Klingler, Annika Klein, Miriam Panne, Sophia Thomaser, vorne von links: Sabrina Rommel, Maike Widmann, Alisa Münzmaier, Lisa Qualkowitzer, Patrizia Hagelmayer, Trainer Hans-Peter Thumm
Die Köngener Handballerinnen haben der Bezirksliga in der abgelaufenen Saison ihren Stempel aufgedrückt. Hinten von links: Mariangela Mollo, Carolin Aichele, Mona Reinhardt, Jennifer Swierczek, Jessica Bader, Nadine Herzog, Anna-Lena Klingler, Annika Klein, Miriam Panne, Sophia Thomaser, vorne von links: Sabrina Rommel, Maike Widmann, Alisa Münzmaier, Lisa Qualkowitzer, Patrizia Hagelmayer, Trainer Hans-Peter Thumm

Sie haben sich nicht beirren lassen. Zu keinem Zeitpunkt der abgelaufenen Saison. Als der TSV Köngen am 14. März mit 26:19 bei der SG Esslingen gewann, war das Vorhaben „Aufstieg“ in die Tat umgesetzt. „Die Liga war etwas schwächer als in den vergangenen Jahren“, relativiert der Sportliche Leiter Anton „Toni“ Thomaser zwar, doch den Durchmarsch soll das keinesfalls schmälern. „Man muss trotzdem erst einmal alles gewinnen“, schiebt Thomaser nach. Bis auf ein Remis ist das den Köngenerinnen gelungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Handball

Alternativlos

Der Württembergische Handballverband ist am Mittwoch mit seiner Entscheidung, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung auszusetzen, der Politik zuvorgekommen. Inzwischen weiß man: die Entscheidung war alternativlos, die einzig richtige bleibt sie dennoch.

Die Handballer im Land sind nicht nur Sportler. Sie sind in erster Linie Söhne und…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten