Anzeige

Handball

Glücklos in Schorndorf

07.03.2016, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3: TG Nürtingen verliert 29:32

Die Handballer der TG Nürtingen müssen sich immer intensiver mit dem Thema Bezirksliga vertraut machen. Das Tabellenschlusslicht unterlag gestern 29:32 (13:15) in Schorndorf obwohl die Gäste lange gut mithielten.

Locker sollte die TG Nürtingen aufspielen und ihre Aufgabe bei der SG Schorndorf mit frischem Elan angehen. „Vordringlich ist bei uns Nervosität und Verkrampfung abzulegen“, betont Trainer Christian Hennig stets von Neuem. Dennoch konnte sich die TGN auch in der Partie am Sonntagabend nicht von ihren größten Schwächen befreien. „Wenn man bedenkt, wie viele Chancen wir nicht genutzt haben und doch einige Ballverluste hatten, spricht das knappe Ergebnis eigentlich für unsere Leistung“, kommentierte der Kommandogeber die 29:32-Niederlage.

Nach beiderseits verhaltenem Beginn, entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Partie. Schorndorf legte zwar regelmäßig vor, doch die Turngemeinde ließ sich davon nicht beeindrucken und hielt Schritt. Trotz der Führungen von 4:2 (Gora, 9.) und 6:4 (Bajrovic, 13.) für Schorndorf war die TG stets auf der Höhe des Geschehens und drehte mit dem 6:7 (Ahlgrimm, 16.) den Spieß sogar um. „Unsere Abwehr war in der ersten Halbzeit sehr stark, nur der Angriff ließ noch zwingende Aktionen vermissen“, lobte Hennig den Auftritt seines Teams in der ersten Hälfte. Der 15:13 Pausenstand ließ noch alle Optionen auf ein erfolgreiches Abschneiden offen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Handball

Zweitliga-TorjägerinnenVerena Breidert auf Platz sechs

 1. Diana Sabljak (Kirchhof) 269/100  2. Loes Vandewal (Lintfort) 242/87  3. Lea Neubrander (Herrenberg) 227/61  4. Jenny Choinowsky (Zwickau) 195/96  5. Kristin Amos (Gedern/Nidda) 194/87  6. Verena Breidert (Nürtingen) 186/41  7. Alicia Soffel (Mainz) 182/29  8. Linsey Houben (Trier) 181/58  9. Merle Carstensen (Harrislee) 173/0 10. Saskia…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten