Handball

Gedämpfte Vorfreude beim Waiblingen-Jäger

14.01.2022 05:30, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der TSV Wolfschlugen greift am Samstag unter negativen Vorzeichen in den Württembergliga-Spielbetrieb ein. Beim Liga-Letzten SKV Unterensingen wächst unterdessen der Erfolgsdruck im Abstiegskampf.

Auf Youngster Johannes Ocker (Mitte) muss der TSV Wolfschlugen künftig verzichten. Foto: Ralf Just
Auf Youngster Johannes Ocker (Mitte) muss der TSV Wolfschlugen künftig verzichten. Foto: Ralf Just

Das jüngste Resultat? Knapp. Die Lage? Immer problematischer. Der SKV Unterensingen muss, sechs Tage nach der unglücklichen 26:27-Niederlage in Albstadt, in einer extrem schwierigen tabellarischen Situation am Samstagabend gegen den VfL Waiblingen ran. Dessen Empfehlungsliste reicht vom Status eines aktuellen Württembergliga-Tabellenführers, über den des angriffslustigsten Teams (342 Treffer in elf Partien) bis hin zur durch etliche Experten zugeschriebenen Favoritenrolle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Handball

Einige Spielabsagen

Das für heute vorgesehene Spiel der Landesliga-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen gegen die SG Weinstadt ist abgesetzt worden. Der Tabellenführer hat wegen einiger Coronafälle in seiner Mannschaft um eine Absetzung gebeten. Auch die Partie in der Württembergliga der Männer zwischen der SG Schozach/Bottwartal und der HSG Albstadt wurde…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten