Handball

Ganz anders vorgestellt

20.02.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball

Das hatten sich die A-Jugend-Handballerinnen des TSV Köngen anders vorgestellt. Im letzten Saison-Heimspiel in der Württembergliga, Staffel 1 verloren die TSVlerinnen mit 20:24 (9:10) gegen die SG Leonberg/Eltingen.

Der Tabellenletzte aus Leonberg erwies sich erneut als unangenehmer Gegner. Schon im Hinspiel hatte sich die SG zwei Punkte erkämpft und Köngen alt aussehen lassen. Dafür sollte nun Revanche genommen werden – was nicht gelang. Mit schnellem Spiel und offensiv ausgerichteter Abwehr gingen die Grünen zu Beginn dennoch 2:0 in Front. Dann jedoch wachten die Gäste auf und hielten in Angriff und Abwehr dagegen. Eine ausgeglichene erste Hälfte folgte. Fehlwürfe auf Köngener Seite und eine nicht konsequent gespielte Abwehr, führten dazu, dass die SG mit einem Tor zur Pause führte (9:10).

Motiviert gingen die Gastgeberinnen in die zweite Hälfte. Sie setzten zunächst die Vorgaben gut um und legten mit 14:11 vor. Doch Leonberg gab nicht auf und glich zum 15:15 aus. Erneut vergaben die Grünen zu viele Chancen, um die Führung zurückzuholen. Die Gäste dagegen kämpften engagiert und zogen über 15:17 auf 18:22 davon. Auch eine erneute Auszeit half Köngen nicht. Die SG behauptete ihren Vorsprung und feierte einen 24:20-Auswärtssieg. jop

TSV Köngen: Fietz; Bergen Qualkowitzer (1), Widmann, Rommel, Hagelmayer (4/1), Nag (1), Panne (11/5), Schillinger, Klingler (2), Klein (1).

Handball

Das Flair ist zurück

Leichtathletik: 81 Starter aus 25 Vereinen sind nach der Zwangspause bei den Hürden-Regionalmeisterschaften in Neckartenzlingen am Start.

Seit vielen Jahren ist Neckartenzlingen Mekka des Hürdensprints. Zwei Jahre lang allerdings hallte kein Startschuss mehr durch das Schulsportstadion. Doch das Flair der…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten