Handball

Fünf-Tore-Vorsprung reicht nicht

11.04.2016 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Unterensingen holt im Vöhringer Sportpark aber einen Punkt

Zum ersten Mal in dieser Saison blieb der SKV Unterensingen drei Spiele in Folge unbesiegt – aber das 30:30 (16:13)-Remis in Vöhringen fühlte sich doch fast wie eine Niederlage an, denn die „Spitzmäuse“ lagen sechs Minuten vor Schluss noch mit 29:24 in Führung. Dann aber mussten sie dem Kräfteverschleiß Tribut zollen und den Gastgebern noch einen Punkt überlassen.

Florian Brändle zieht durch. Beim 30:30 in Vöhringen gelangen dem Unterensinger fünf Volltreffer. Später musste er nach der dritten Zeitstrafe vorzeitig vom Parkett. Foto: Hablizel
Florian Brändle zieht durch. Beim 30:30 in Vöhringen gelangen dem Unterensinger fünf Volltreffer. Später musste er nach der dritten Zeitstrafe vorzeitig vom Parkett. Foto: Hablizel

SKV-Trainer Steffen Rost hatte es schon vor dem Spiel anhand seiner Video-Studien nicht verstanden, dass der SC Vöhringen so gut wie sicher als Absteiger aus der Württembergliga feststeht. Dabei blieb er auch nach der Begegnung am Samstagabend. „Die Vöhringer waren der erwartet starke Gegner. Man hat gesehen, wozu sie fähig sind, wenn sie so gut wie komplett antreten können.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Handball