Handball

Etwas gutzumachen Handball-Landesliga, Staffel 2

02.02.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Hinrundenspiel kassierten die Handballer des TSV Köngen eine knappe Niederlage mit einem Tor fast in letzter Sekunde. Am Sonntag (Spielbeginn um 17 Uhr) soll es gegen die HSG Rietheim-Weilheim jetzt einen Sieg geben, womit sich der Aufsteiger ein positives Punkteverhältnis holen und mit dem Tabellennachbarn aus dem Donautal die Plätze tauschen würde.

Die knappe Niederlage im Hinrundenspiel hängt Köngens Spielertrainer Moritz Eisele bis heute nach. Nicht nur, dass das letzte Gegentor kurz vor dem Abpfiff fiel, sondern „dass wir nach 45 Minuten mit fünf Toren vorne lagen und dann noch verloren haben“, wurmt ihn bis heute. „Das hing der Mannschaft noch lange nach, und da haben wir was gutzumachen“, sagt er heute vor dem Rückspiel. Dass der TSV aber auch mit einem Tor Differenz gewinnen kann, hat er in diesem Jahr schon zweimal bewiesen. Zuerst beim 28:27 gegen Mössingen, dann am Samstag beim 31:30-Sieg beim TSV Dettingen/Erms.

Eisele freute sich besonders über die kämpferische Leistung seiner Truppe und darüber, „dass wir diesmal die Führung heimgebracht haben.“ Dadurch habe man sich jetzt doch mit einigen Punkten Abstand etwas Luft zu den Abstiegsplätzen verschafft. Man merkt: Eiseles Blick gilt vorsichtshalber immer noch ein bisschen nach unten. Dabei könnte mit einem weiteren Sieg sogar ein positives Punktverhältnis mit dann 18:16 Punkten erreicht werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Handball

Zu fahrlässig vor dem Tor

Handball: Der TSV Köngen hat gestern Abend eine spielerisch ansprechende Leistung geboten, aber zu viele freie Würfe vergeben und letztlich 24:30 (11:13) beim Verbandsliga-Tabellenführer HSG Ostfildern verloren.

Niederlagen müssen nicht immer bitter sein. Natürlich stand den Verbandsliga-Handballern des TSV Köngen nach…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten