Anzeige

Handball

Es kommt knüppeldick

02.03.2018, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Oberliga, Frauen

Für die Oberliga-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen kommt’s momentan knüppeldick. Nach der Niederlage bei der HSG Strohgäu müssen sie weitere Rückschläge hinnehmen. Ausgerechnet vor dem Hit morgen (18 Uhr) gegen Primus TG Pforzheim fallen zwei Spielerinnen verletzungsbedingt aus.

Janina Baumgärtner verletzte sich bei der Begegnung in Schwieberdingen am Sprunggelenk. Eine Untersuchung brachte die bittere Diagnose: Bänderriss. Die Rückraumspielerin wird im Endspurt um den Aufstieg in die Dritte Liga nicht mehr zur Verfügung stehen. Dieselbe Verletzung zog sich Katerina Kelesiadou zu. Aber nicht im Spiel und auch nicht im Training. Sie knickte beim Trampolinspringen um.

Die „Hexenbanner“-Mädels sind in dieser Saison wahrlich arg gebeutelt. Zuvor hatte es Torhüterin Kim Grebe und Torjägerin Kim Prengel (beide Kreuzbandriss) erwischt. „Trotz allem jammern wir jetzt nicht rum“, sagt Trainer Rouven Korreik. Er trauert noch dem 20:22 bei der HSG Strohgäu hinterher. Das sei eine unnötige, dackelhafte Niederlage gewesen. Zwar habe die Abwehr überzeugt und Torhüterin Melanie Kraiser eine super Leistung gezeigt. Aber im Angriff wären zu viele Fehler gemacht worden. Nicht zu vergessen vier verworfene Siebenmeter. „Wir sind an uns selber gescheitert“, lautet Korreiks ernüchterndes Fazit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Handball

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten