Handball

Es fehlen weiter Schiedsrichter

28.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der Verband hat seine Notfallverordnung verlängert.

Schiedsrichter bleiben auch im Handballverband Württemberg (HVW) Mangelware. Daher wurde die im Juli 2021 beschlossene Notfallverordnung für das abgelaufene Spieljahr vom Präsidium verlängert und gilt auch in der Saison 22/23. Viel zu viele Spiele werden von den Vereinen weiterhin auf einen Samstag angesetzt, bemängelt der HVW in einer Presseerklärung. „Wenn von den Vereinen zu viele Spiele auf einen Samstag angesetzt werden, ist die Wahrscheinlichkeit, keinen beziehungsweise keinen ligagerechten Schiedsrichter zugeteilt zu bekommen sehr groß. Daher empfehlen wir auf einen Freitag oder auf Sonntag auszuweichen“, schreibt der HVW. Die Verlegungen seien jetzt noch kostenfrei.

Die Frauen- und Männermannschaften, die nicht auf Verbandsebene spielen, müssen sich beim Ausbleiben von Unparteiischen auf eine verfügbare Person als Schiedsrichter einigen. Die Genehmigung eines Antrags auf Spielverlegung hänge künftig nun auch davon ab, ob der zuständige Schiedsrichtereinteiler zum gewünschten neuen Termin einen einteilbaren Schiri zur Verfügung hat oder nicht. pm

Handball

TG Nürtingen startet in die zweite Vorbereitungsphase

Handball: Bei Frauen-Zweitligist TG Nürtingen endet am 8. August die kurze Pause.

Simon Hablizel, Trainer des Frauenhandball-Zweitligisten TG Nürtingen, schaut zufrieden auf die ersten vier Vorbereitungswochen zurück. Der Schwerpunkt des Teams lag in dieser Phase auf der Verbesserung der Abwehrarbeit, begleitet von…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten