Handball

Einfluss des Bezirks ist gering

21.03.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Esslingen-Teck-Vereine wünschen sich Änderungen der Handball-Spielklassenreform

Die geplante Spielklassenreform im Handball-Verband Württemberg (HVW) bewegt die Handballer – aber nirgends so sehr wie im Bezirk Esslingen-Teck. Das verwundert nicht, denn der Bezirk ist gleich mit elf Teams in der Württembergliga vertreten und wäre stark von der Einführung einer eingleisigen Württembergliga anstatt der bisher bei Frauen wie Männern jeweils zwei Staffeln betroffen. Der Bezirk hat einen Antrag an den HVW gestellt, der jedoch „nicht in kompletter Opposition steht“, wie es der Bezirksvorsitzende Wolfgang Stoll bei der Abteilungsleiter-Versammlung am Montag in Nürtingen formulierte.

Vor allem wünschen sich die Esslingen-Teck-Vertreter die Beibehaltung der jeweils zwei Württembergliga-Staffeln und eine Verschiebung der Strukturänderungen, bis zu einem späteren Zeitpunkt auch der Deutsche Handball-Bund (DHB) seine angedachte Reform durchführt. Bei dieser geht es vor allem um eine Reduzierung der bislang 22 Landesverbände auf wahrscheinlich zwölf – hin wohl auch zu einem baden-württembergischen Verband statt bislang drei Landesverbänden im Bundesland. Und auch die teilweise angedachte Staffelgröße von nur zehn Teams geht laut Stoll „gar nicht“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Handball

Kein Live-Bilder vom TG-Spiel Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Gerne hätte die TG Nürtingen am Sonntag einen Internet-Livestream von der Frauenhandball-Zweitliga-Partie gegen den TVB Wuppertal angeboten. Die Planungen waren auch schon weit fortgeschritten, die technischen Voraussetzungen gegeben. Letztlich ist es aber doch nicht möglich, wie Christoph Wendt, der Geschäftsführer der Handball-Bundesliga der…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten