Handball

Einen Schritt nach vorne machen

13.09.2013 00:00, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd, Frauen: Auch im fünften Jahr geht es für den TB Neuffen in erster Linie um den Klassenverbleib

Der TB Neuffen geht in seine fünfte Saison im württembergischen Oberhaus. Erneut ist dabei der Klassenerhalt das vorrangige Ziel, auch wenn Trainer Uli von Petersenn mit seiner Mannschaft erneut „einen Schritt nach vorne“ machen möchte. Drei Neuzugänge, alle aus den eigenen Reihen, sollen den Neuffenerinnen dabei helfen.

Mit diesem Kader starten die Frauen des TB Neuffen in ihre fünfte Saison in der Württembergliga Süd: Hintere Reihe von links Christina Bertsch, Sina Lonsinger, Alexandra Puskas, Marina Szukitsch, Tanja Hirner, Sarah Mönch; vordere Reihe von links Trainer Uli von Petersenn, Franziska Oehl, Kristina Platz, Harriet Seckinger, Sonja Widmaier, Nicole Szukitsch, Simone Flammer. Es fehlen Katja Wittmann und Saskia Lauser. Foto: Kleiß
Mit diesem Kader starten die Frauen des TB Neuffen in ihre fünfte Saison in der Württembergliga Süd: Hintere Reihe von links Christina Bertsch, Sina Lonsinger, Alexandra Puskas, Marina Szukitsch, Tanja Hirner, Sarah Mönch; vordere Reihe von links Trainer Uli von Petersenn, Franziska Oehl, Kristina Platz, Harriet Seckinger, Sonja Widmaier, Nicole Szukitsch, Simone Flammer. Es fehlen Katja Wittmann und Saskia Lauser. Foto: Kleiß

Nicole Szukitsch, Alexandra Puskas und Katja Wittmann heißen die Neulinge im Team von Trainer Uli von Petersenn. Puskas, bisher in der zweiten Mannschaft der Neuffenerinnen im Einsatz, soll dabei Torhüterin Carina Stiefel ersetzen, die in der kommenden Runde pausiert. Szukitsch hatte sich bereits vor zwei Jahren im Württembergliga-Team versucht, kam dabei aber zu selten zum Zug. „In der vergangenen Saison hat sie in der zweiten Mannschaft viel Spielpraxis gesammelt. Ich bin überzeugt, dass sie uns jetzt besser helfen kann“, sagt von Petersenn, der sich auch über die bisherige A-Jugendliche Wittmann freut: „Sie ist eine Linkshänderin – und die sind ja schon an und für sich für jede Handballmannschaft eine echte Bereicherung.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten