Anzeige

Handball

Eine Pleite, die sich verschmerzen lässt

06.05.2019 00:00, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Trotz 26:31 darf sich der TSVZ als Sieger der Saison fühlen

Im letzten Saisonspiel in der BWOL unterlag der TSV Zizishausen bei der SG Pforzheim/Eutingen mit 26:31 (11:13) und büßte damit einen Platz gegenüber dem TSV Weinsberg ein, der zum Abschluss bei der SG H2Ku Herrenberg 36:32 gewann.

Verlierer sehen anders aus: Trotz Niederlage konnten die Zizishäuser gestern ausgelassen jubeln, schließlich beendete der Aufsteiger seine erste Oberliga-Saison über dem Strich.  Foto: Müller
Verlierer sehen anders aus: Trotz Niederlage konnten die Zizishäuser gestern ausgelassen jubeln, schließlich beendete der Aufsteiger seine erste Oberliga-Saison über dem Strich. Foto: Müller

Den Klassenerhalt hatte das Team um Trainer Alen Dimitrijevic letzte Woche ebenfalls gegen Herrenberg fest gemacht, und mit Rang elf können die „Schnaken“ mit ihrer ersten BWOL-Saison durchaus zufrieden sein. Dimitrijevic war in Pforzheim selbst nicht mit dabei, sondern wieder in seiner alten und neuen Aufgabe als Trainer der weiblichen C-Jugend unterwegs, die nebenbei bemerkt die Qualifikation zur Württembergliga schaffte. Vertreten wurde er durch den verletzten Kapitän Timo Wolf, der das Team ja schon interimsmäßig bis Weihnachten betreut hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Handball