Handball

Eine klare Sache

23.01.2018 00:00, Von Meike-Lena Ulrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga 3 Frauen

Tabellenführer TSV Zizishausen wurde gegen Schlusslicht SC Lehr II seiner Favoritenrolle gerecht und gewann klar mit 30:18 (13:9). Obwohl die Mannschaft aus dem Ulmer Stadtteil eine kämpferisch starke Leistung zeigte und lange mithielt, geht das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung.

Einige freudige Ereignisse spielten sich am Sonntag in der Theodor-Eisenlohr-Halle in Nürtingen ab. Selina Tisler, die unter der Woche bereits krankheitsbedingt fehlte, konnte zwar nicht spielen, dafür meldete sich die langzeitverletzte Melanie Schietinger wieder zurück und trug sich gleich mit zwei Treffern in die Torschützenliste ein. Auch die A-Jugendlichen Teresa Müller und Johanna Noak waren zum ersten Mal im Kader der Landesliga-Mannschaft und zeigten eine sehr ansprechende Partie.

Die Vorgabe von Zizishausens Kommandogeber Alen Dimitrijevic war eindeutig: Nicht wieder die ersten zehn Minuten verschlafen, sondern gleich zeigen, wer Herr im Haus ist. Dass taten die „Schnaken“ auch. Sarah Reinl und Melani Klaric warfen die Gastgeberinnen mit 2:0 in Führung (3.), ehe Lehr nach vier Spielminuten per Siebenmeter zum ersten Treffer kam. Kerstin Schlegel und Lisa Grübl, die mit einer Hundertprozentquote vom Punkt glänzte (neun Treffer per Siebenmeter), erhöhten auf 4:1 (12.).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Handball