Anzeige

Handball

Eine Hinrunde mit zwei Gesichtern

05.01.2018, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, A-Jugend-Bundesliga: Erst unterschätzt, später schwer gefordert – Wolfschlugen schlägt sich in der ersten Halbserie wacker

Siege und Euphorie zu Beginn, drei Niederlagen in Serie zum Schluss: Die Hinrunde der A-Jugend-Handballer des TSV Wolfschlugen war geprägt von zwei Phasen. Mit Platz sechs zur Winterpause in der Bundesliga Süd zeigen sich die „Hexenbanner“ jedoch insgesamt zufrieden. Nur bei der Belastung der Spieler herrscht Uneinigkeit.

Haben sich die Weihnachtspause redlich verdient: Nach einem bärenstarken Auftakt gehen die Bundesliga-Handballer des TSV Wolfschlugen als Tabellensechster in das neue Jahr. Foto: Luithardt

Vieles war unklar zu Beginn der Saison. Weder die eigene Stärke noch die der Gegner in der Bundesliga Süd konnten wirklich seriös eingeschätzt werden. „Wir wussten nicht, ob wir mithalten können“, erzählt Wolfschlugens Trainer Sinisa Mitranic mit Blick zurück auf den Spätsommer. Was dann jedoch folgte, waren Freude, Jubel und eine große Euphoriewelle. Zumindest waren das die Schlagworte, die über einen langen Zeitraum die Hinrundenspiele des TSV Wolfschlugen begleiteten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 22%
des Artikels.

Es fehlen 78%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Handball