Handball

Ein Topspiel ohne entscheidende Bedeutung

03.05.2019 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: TSV Wolfschlugen empfängt Meister Schwäbisch Gmünd

Am Sonntag steht in der Staffel Süd der Handball-Württembergliga der letzte Spieltag auf dem Programm. Alle Spiele beginnen zeitgleich um 17 Uhr. Dabei empfangen die „Hexenbanner“ den als Meister und Wiederaufsteiger feststehenden TSB Schwäbisch Gmünd. Der SKV Unterensingen schließt die Saison mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenneunten HV RW Laupheim ab.

Der Spielplan hätte es nicht besser vorsehen können: der Tabellenzweite TSV Wolfschlugen empfängt am letzten Spieltag der Saison Spitzenreiter TSB Schwäbisch Gmünd. Und lange hatte man in Wolfschlugen auch von einem entscheidenden Endspiel um Meisterschaft und Aufstieg geträumt. „Jetzt ist es leider ein bedeutungsloses Spiel“, bedauert Trainer Veit Wager, der aber trotzdem auf eine gute Saison seines Teams zurückblicken kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten