Handball

Ein Sieg am seidenen Faden

04.10.2019 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Der TSV Wolfschlugen kämpft den TSV Deizisau in einer dramatischen Partie mit 21:20 nieder

Viel Kampf und Krampf prägten das Württembergliga-Derby zwischen dem TSV Wolfschlugen und dem TSV Deizisau, aber die „Hexenbanner“ rissen sich mit einem 21:20 (11:10)-Sieg die beiden Punkte unter den Nagel und rangieren mit 6:2 Zählern auf Platz fünf.

Marcel Rieger hat keinen leichten Stand gegen die Deizisauer Abwehr. Der TSV Wolfschlugen gewann aber knapp mit 21:20. Foto: Just
Marcel Rieger hat keinen leichten Stand gegen die Deizisauer Abwehr. Der TSV Wolfschlugen gewann aber knapp mit 21:20. Foto: Just

Der TSV Deizisau war der erwartet schwere und unangenehme Gegner. Obendrein kamen die Rot-Weißen nur äußert schleppend in dieses Lokalderby und mussten sofort einem klaren Rückstand hinterher rennen. Vor allem den agilen Rückraumakteur Alexander Seibold bekamen die Hausherren überhaupt nicht in den Griff, der 24-Jährige erzielte insgesamt acht Tore. Zum Glück hatte bei den Gastgebern Torhüter Sebastian Dunz einen sehr guten Tag und konnte mit zahlreichen Paraden voll überzeugen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Handball