Anzeige

Handball

Ein Rückrundenstart nach Maß

15.01.2018, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen gewinnt bei der HSG Langenau/Elchingen klar

Der TSV Wolfschlugen ist mit einer starken Vorstellung in die Rückrunde gestartet. Die hohe Hürde beim bis dahin punktgleichen Tabellennachbarn HSG Langenau/Elchingen wurde trotz großer Personalsorgen nach einem 12:13-Halbzeitrückstand mit einem 30:25-Sieg noch unerwartet klar übersprungen.

In der Pfleghof-Sporthalle legten die „Hexenbanner“ vor allem mit einem gut funktionierenden Deckungsverband den Grundstein für den doch etwas überraschendenden Auswärtscoup. Denn Trainer Markus Stotz musste weiter auf Yannik Heetel, Tom Lötzbeyer, Fabian Haisch und Sebastian Dunz verzichten, sodass der Kader mit den Routiniers Tobias Schmieder und Simon Geist aufgefüllt wurde.

In der hektischen Stimmung im Pfleghof behielten die Gäste jederzeit einen klaren Kopf und ließen sich nie aus der Ruhe bringen. Die Gastgeber zeigten dagegen doch einige Undiszipliniertheiten und kassierten unter anderem in der Schlussphase eine Rote Karte für Trainer Hartwig Schenk (57.). Vor allem in der ersten Spielhälfte ließen die Rot-Weißen allerdings viele Torchancen liegen. Technische Fehler brachten die HSG zudem immer wieder in Ballbesitz, sodass der TSVW zur Pause mit 12:13 hinten lag. Nach der Pause gab es mitunter viel Platz auf dem Parkett, denn die Zeitstrafen häuften sich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Handball

Wolfschlugens Top-Talent – erst Nationalteam, dann zum Lokalrivalen?

„Sie ist vielleicht das größte Talent, das wir jemals bei uns hatten“, sagt Rouven Korreik, Trainer des Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen, über Leonie Dreizler (Mitte rechts). Aktuell bestreitet die Handballerin aus der „Hexenbanner“-Jugend im Rahmen eines Lehrgangs der deutschen U17-Nationalmannschaft eine Reihe an Testspielen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten