Anzeige

Handball

Drei Vereine, ein Ziel, ein Traum

19.01.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Zizishausen, Wolfschlugen und Unterensingen peilen Heimsiege an

„Wir schauen auf unser Ding und nicht auf die fünf Verfolger“, sagt Georgios Chatzigietim. Der Spielertrainer des Württembergliga-Tabellenführers TSV Zizishausen will mit seiner Mannschaft am Sonntag (Spielbeginn 17 Uhr) die Spitzenposition untermauern. Alles andere als ein Heimsieg gegen den auf Rang neun liegenden TV Gerhausen wäre eine Enttäuschung.

Auch der SKV Unterensingen und der TSV Wolfschlugen peilen Erfolge in eigener Halle an. Die „Spitzmäuse“ treffen ebenfalls am Sonntag um 17 Uhr auf den HV Rot-Weiß Laupheim, die „Hexenbanner“ haben es morgen (20 Uhr) mit der MTG Wangen zu tun.

Die drei Handballvereine aus dem Nürtinger Raum haben am Wochenende nicht nur dasselbe Ziel, sondern auch einen gemeinsamen Traum. Sie wollen in die Baden-Württemberg-Oberliga aufsteigen. Die besten Chancen hat momentan der TSV Zizishausen, der vor einer Woche beim direkten Verfolger in Laupheim mit 26:24 gewann und damit ein dickes Ausrufezeichen setzte. „Wir haben 40 Minuten lang phantastisch gespielt“, lobt Georgios Chatzigietim. Allerdings habe sich dann der Schlendrian eingeschlichen, sodass der Gegner nochmals aufgekommen sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Handball

Selch überragt beim Köngener Sieg

Handball-Landesliga, Staffel 2

Der TSV Köngen bleibt in der Handball-Landesliga das Maß der Dinge. Gestern Abend untermauerte die Mannschaft von Simon Hablizel eindrucksvoll ihre Tabellenführung. „Ich bin begeistert“, meinte der TSVK-Trainer nach dem 28:23 (15:11)-Erfolg im Derby gegen das Team…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten