Handball

Drei Tore in 45 Sekunden

16.01.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, A-Jugend-Bundesliga: Wolfschlüger Last-Minute-Sieg

Den A-Jugend-Handballern des TSV Wolfschlugen ist nach einer total verschlafenen ersten Halbzeit doch noch der Sieg gegen den SV Zweibrücken gelungen. Durch den 27:26 (10:15)Erfolg hat der Nachwuchs der „Hexenbanner“ seine Durststrecke nach zuletzt drei Niederlagen beendet und sich zudem vor über 200 Zuschauern für die Hinrunden-Niederlage (28:34) bei den Saarländern revanchiert.

Die Vorzeichen standen aus Sicht der Wolfschlüger nicht so gut. Wie im Hinspiel mussten sie auf Niklas Grote verzichten. Hannes Hagelmayer, der im Hinspiel im Dezember noch gut aufspielte, musste wegen Rückenproblemen passen und der Langzeitverletzte Julian Rehberger fällt immer noch aus. Den besseren Start erwischten die Gäste. Sie wirkten wacher und motivierter, was auch daran lag, dass einige TSV-Spieler am Vortag ein kräftezehrendes Spiel mit der esten Männermannschaft bestritten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Handball

Mitranic verlässt HSG

Handball-Verbandsliga

Handball-Verbandsligist HSG Ostfildern und Trainer Sinisa Mitranic (HSG-Foto) trennen sich nach nur einer Saison mit lediglich drei Spielen (zwei Siege, eine Niederlage). Grund sind verschiedene Auffassungen vor allem über die Trainingsgestaltung. „Da waren wir unterschiedlicher Meinung“, sagt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten