Handball

Dolchstoß mit dem Schlusspfiff

15.02.2020 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der Landesliga-Spitzenreiter TSV Köngen verliert beim Team Esslingen eine Partie, in der er lediglich einmal hinten lag

Die Landesliga-Handballer des TSV Köngen haben auch ihr drittes Spiel in fremder Halle im Jahr 2020 verloren. Von einer Auswärtsschwäche wollte Trainer Simon Hablizel gestern Abend nach der 17:18 (10:5)-Niederlage beim Team Esslingen aber nichts wissen – natürlich auch, weil die vierte Saisonpleite erst mit dem Schlusspfiff besiegelt wurde.

Überragend diesmal nur in der ersten halben Stunde: Für Moritz Oberkersch und den TSV Köngen kam es gestern noch zu einer bitteren Landung. Archivfoto: Ralf Just
Überragend diesmal nur in der ersten halben Stunde: Für Moritz Oberkersch und den TSV Köngen kam es gestern noch zu einer bitteren Landung. Archivfoto: Ralf Just

Manche Niederlagen schmerzen besonders. Das 17:18 der Köngener Handballer in der Esslinger Schelztorhalle kann getrost dieser Kategorie zugeordnet werden. Nur einmal lagen die Gäste gestern im Spitzenspiel zurück – nach einem Rückraumtreffer von Felix Guhl, der mit dem Schlusspfiff in den Maschen zappelte. „Das passt zum Spiel“, meinte TSVK-Trainer Simon Hablizel konsterniert. Es schien, als sahen es Hablizel und Co kommen. „Mit einem Punkt wäre ich zufrieden gewesen“, sagte der Köngener Kommandogeber nach den nervenaufreibenden 60 Minuten, gestand dann aber doch ein: „Wenn du auswärts nur 18 Tore bekommst, musst du eigentlich gewinnen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Handball

DHB plant neue Strukturen

Frauenhandball

Der Deutsche Handballbund (DHB) drängt auf eine erfolgreiche Zukunft des Frauenhandballs. Der Weg und notwendige Maßnahmen bilden die Inhalte eines Strategiepapiers, das weit über einen Erfolg bei der gemeinsam mit den Niederlanden auszurichtenden Weltmeisterschaft im Dezember 2025 hinausweist. „Wir…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten