Anzeige

Handball

Die Revanche misslingt total

12.03.2018, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Unterensingen fängt sich in Fridingen eine heftige Klatsche ein und rutscht auf Platz vier ab

Die geplante Revanche ging völlig in die Hose: Nachdem der SV Unterensingen schon das Heimspiel in der Vorrunde gegen die HSG Fridingen/Mühlheim mit 29:31 verloren hatte, ging der seitherige Tabellenzweite auch an der Donau baden. Die Niederlage fiel mit 21:30 (10:15) recht deftig aus. Für die „Spitzmäuse“, die damit wieder auf Rang vier der Württembergliga zurückfielen, war es die zweite deutliche Auswärtsschlappe in Folge.

An Marc Vogel und seinem Torhüterkollegen Edis Camovic lag es nicht, dass der SKV Unterensingen in Fridingen mächtig unter die Räder kam. Foto: Just

Für den SKV begann das Spiel in der Sepp-Hipp-Halle in Fridingen gar nicht schlecht – Torhüter Edis Camovic parierte drei freie Einwurfgelegenheiten der Hausherren sowie einen Strafwurf, und Max Schlau brachte seine Farben mit 2:1in Führung. Das 3:2 durch Simon Hablizel war dann der dritte und letzte Führungstreffer der Gäste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Handball

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten