Handball

Die Planungen der neuen Saison können beginnen

29.06.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Wieder kein HVW-Pokal

Der Verbandsausschuss Spieltechnik der Handballverbandes Württemberg (HVW) hat in seiner Sitzung am 19. Juni den Rahmenterminkalender für das Spieljahr 2021/2022 beschlossen. Die Planungen für die kommende Meisterschaftsrunde, die ganz normal mit Hin- und Rückserie gespielt werden soll, können nun beginnen. Alle Staffeln der Männer und Frauen werden nach dem 14er-Schlüssel gespielt. Der Pokalwettbewerb wird auch im Spieljahr 2021/2022 ausgesetzt.

Alle Jugendaltersklassen werden den Verbandsspielbetrieb in einer zweigeteilten Spielrunde bestreiten. Zwischen September und Dezember werden in jeder Altersklasse in mehreren Staffeln der Verbandsklasse die Teilnehmer für die Württemberg-, Verbands- und Landesliga ermittelt, sodass ab Januar die einzelnen Staffelsieger beziehungsweise Ligameister ausgespielt werden können.

Ob sich die Planungen in drei Monaten dann auch in die Praxis umsetzen lassen, wird sich zeigen. Eventuell erneut notwendige Verschiebungen müssen wieder an das aktuell geplante Ende der Spielsaison Mitte März (Jugend) und Ende April (Aktive) angehängt werden.

Die Situation hat sich dahingehend ein bisschen vereinfacht, dass der Deutsche Handballbund nun die Anwendung der Quotientenregelung grundsätzlich ermöglicht, wenn jedes Team mindestens die Hälfte seiner Spiele absolviert hat. hvw

Handball

Auftakt in Wuppertal

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Spiele gegen Wuppertal waren immer ganz besondere für die Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen. Vergangene Saison steckten beide Mitte März im Abstiegskampf, die TG musste kurz vor Schluss noch das 27:27 hinnehmen. Fast genau ein Jahr zuvor, am 14. März 2020, fiel die Nürtinger Partie…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten