Anzeige

Handball

Die Kabinenpredigt fruchtet

24.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksklasse: Köngen dreht in Lenningen nach der Pause auf

Der erste Auswärtssieg der Rückrunde war für den TSV Köngen ein hartes Stück Arbeit. Am Ende setzte sich das Team von Trainer Peter Weichselmann verdient mit 28:25 (13:15) bei der SG Lenningen II durch und ist somit weiter im Aufstiegsrennen dabei.

Die Köngener gingen erschreckend schwach in die Partie. Besonders die Abwehrarbeit ließ in der ersten Halbzeit häufig zu wünschen übrig und so setzten sich die Lenninger zunächst auf 7:3 ab. Stefan Denzinger im TSVK-Tor hielt in der Folgezeit einige gute Bälle und die Köngener erkämpften sich den 9:9-Ausgleich. Es entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Partie. Gegen Ende der ersten Hälfte nutzten die Gastgeber einige individuelle Fehler und gingen wie schon im Hinspiel mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause (15:13).

Köngens Trainer Weichselmann appellierte an die Moral seiner Mannschaft – die Ansprache zeigte Wirkung. Zwar konnte Lenningen die Führung zunächst auf 17:13 ausbauen, aber das Köngener Feuer war bald entfacht und so dauerte es nicht lange, bis die Gäste mit 21:20 in Führung lagen. Dennoch blieb das Spiel bis kurz vor Schluss spannend. Köngen setzte sich zwar auf 25:22 ab, aber die SGL gab nicht auf. Am Ende war es vermutlich auch ein konditioneller Vorteil, der dem TSV Köngen den 28:25-Auswärtssieg sicherte. jop

TSV Köngen: Schetter, Denzinger; Bauder (1), Lindner (11), Wachtarz (2), Uttendorfer (5), Sigler, Maier (5), Pupin, Trautwein (1), Rieck (4).

Handball

Diesmal gibt es wohl kein Zurück

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Abschied nach sieben Jahren – Verena Breidert bestreitet heute mit der TG Nürtingen ihr letztes Heimspiel

Der Höhenflug der Nürtinger Handballerinnen war in den vergangenen sieben Jahren ganz eng mit dem Namen Verena Breidert verbunden. Die frühere Erstligaspielerin…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten