Handball

Die Chance auf eine große Zukunft

24.03.2018 00:00, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, A-Jugend-Bundesliga: TSV Wolfschlugen steht vor dem Abschluss einer prächtigen Saison – Was wird aus den Talenten?

Abwehrhünen, Torjäger und Allrounder: Vor dem letzten Saisonspiel gegen den TV Bittenfeld wirft Sinisa Mitranic, A-Jugend-Trainer des Handball-Bundesligisten TSV Wolfschlugen, einen Blick in die Zukunft seiner Schlüsselspieler Moritz Völter, Louis Mönch und Johannes Rebmann.

Hätte man Sinisa Mitranic vor knapp zwei Jahren erzählt, er würde an diesem Sonntag (17 Uhr) mit der A-Jugend des TSV Wolfschlugen beim TV Bittenfeld um Platz drei in der Bundesliga-Süd spielen, der 49-Jährige hätte dies wohl ins Reich der Fabeln verwiesen. Nun ist es durch eine wundersame Entwicklung allerdings so gekommen, weshalb der Abschied des Trainers von seiner Mannschaft umso emotionaler werden wird. „Das wird ein ganz komisches Gefühl“, sagt der ehemalige jugoslawische Zweitligaspieler. „Vor allem nach den ganzen Erfolgen schwingt da schon Wehmut mit.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Handball

Raus aus dem Ergebnistief

Frauenhandball: Nach zuletzt je sechs Niederlagen hoffen die Zweitligisten aus Leipzig und Nürtingen morgen auf die Wende

Es läuft nicht. Und das nicht nur bei den Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen. Sechsmal haben die Nürtingerinnen zuletzt in Folge verloren, das Gleiche trifft auf den HC…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten