Anzeige

Handball

Die beste Abwehr trifft auf den besten Angriff

15.03.2019, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen erwartet im Derby die „Tormaschine“ aus Deizisau, Unterensingen das Kellerkind

Der TSV Deizisau möchte die Scharte der 32:37-Niederlage gegen Wolfschlugen im Hinrundenspiel am Samstagabend (20 Uhr) auswetzen. Die „Hexenbanner“ haben aber etwas dagegen und wollen in eigener Halle weiter ungeschlagen bleiben. Keine Gastgeschenke möchte der SKV Unterensingen am Sonntag an den Vorletzten HC Hohenems aus Österreich machen.

„Der TSV Deizisau ist 2019 für mich die beste Mannschaft der Liga“, hat Wolfschlugens Trainer Veit Wager größten Respekt vor dem Gegner am Samstag. Und das sicher zu Recht: die Deizisauer sind in diesem Jahr mit 10:2 noch ungeschlagen – trotz eines happigen Spielplans zum Jahresauftakt. So holten die Schützlinge von Trainer Olaf Steinke gegen Tabellenführer Schwäbisch Gmünd ein Unentschieden und besiegten mit Unterensingen, Heiningen und zuletzt Lauterstein unter anderen drei Mannschaften aus der erweiterten Spitzengruppe.

Die SG Lauterstein, die am Samstag in Deizisau mit 33:36 den Kürzeren zog, war zuvor in sieben Spielen in Folge ohne einen einzigen Punktverlust geblieben. „Wir müssen die Tormaschine aus Deizisau aufhalten“, gibt Wager die Parole aus. Aber das wird nicht einfach werden, wie der Trainer weiß: „Die haben eine ganz ungewöhnliche Mischung im Angriff“, hat er erkannt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Handball

Einfluss des Bezirks ist gering

Handball: Esslingen-Teck-Vereine wünschen sich Änderungen der Handball-Spielklassenreform

Die geplante Spielklassenreform im Handball-Verband Württemberg (HVW) bewegt die Handballer – aber nirgends so sehr wie im Bezirk Esslingen-Teck. Das verwundert nicht, denn der Bezirk ist gleich mit elf Teams in der…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten