Handball

Die Aufholjagd kostet zu viel Kraft

18.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Die C-Jugend-Verbandsklasse-Handballer des TSV Wolfschlugen mussten sich mit 26:28 (12:17) beim TSB1847 Ravensburg geschlagen geben. Sie gingen allerdings in Führung (0:2) und man konnte den Eindruck gewinnen, dass die zweistündige Fahrt nach Oberschwaben gut verkraftet wurde. Sehr schnell wurde man jedoch eines Besseren belehrt, da sich nun Fehlpässe und Fehlinterpretationen von Spielsituation einschlichen und die Gäste fünf Tore in Folge zum 5:2 kassierten. Bis zur Pause vergrößerte sich der TSV-Rückstand (17:12). Die Umstellung auf eine offensive 3:3-Abwehr brachte zunächst auch nicht den gewünschten Erfolg, aber nun stimmte wenigstens die Kampfbereitschaft. Die Gäste kamen auf 24:26 heran (45), doch die kräftezehrende Aufholjagd war schlussendlich eine zu große Bürde, um das Spiel noch entscheidend drehen zu können. cls

TSV Wolfschlugen: Wolfram; Solimando (3), Wittmann (2), Schäfer (9/2), Feucht, Becker (6), Klein (1), Bruder, Scheufele (5/1), Ocker.

Handball

Hoffnungslos unterlegene „Neckargänse“

Handball: Während der TSV Neckartenzlingen 50 Gegentore gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter EK Bernhausen kassiert und Neuffen in Stuttgart verliert, gewinnt der TSV Wolfschlugen II dank einer tollen Moral in letzter Sekunde noch das Verfolgerduell beim TSV Weilheim.

Dass eine Mannschaft in einem Spiel 40 Tore erzielt,…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten