Handball

Desolater SKV unterliegt Schlusslicht

13.11.2017 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Unterensingen verliert verdient gegen die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf

Wenn der Tabellenzweite ein Heimspiel gegen den Letzten hat, ist das normalerweise eine klare Sache. Sollte man meinen – doch am Sonntagabend in der Unterensinger Bettwiesenhalle kam es anders, als alle beim SKV erwartet hatten. Am Ende stand mit 22:27 gegen die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf die zweite Saisonniederlage zu Buche.

Mit Benedikt Rapps (beim Wurf) Hereinnahme wurde es wenigstens in der SKV-Abwehr etwas besser. Foto: Judt
Mit Benedikt Rapps (beim Wurf) Hereinnahme wurde es wenigstens in der SKV-Abwehr etwas besser. Foto: Judt

Das Spiel begann mit einer Viertelstunde Verspätung, weil zum Vorspiel der Frauen kein Schiedsrichter gekommen war und diese Begegnung erst mit Verzögerung angepfiffen werden konnte. Doch das war sicher nicht schuld an dem, was nachher passierte. „Wenn man in Unterensingen gewinnt, hat man vieles richtig gemacht. Wir haben sensationell verteidigt“, fand dagegen Thomas Burger, Trainer des sonst so gebeutelten Tabellenletzten, nach dem Abpfiff eine andere Begründung. Aus Sicht von SKV-Coach Steffen Rost war es die „desolate Angriffsleistung“ seiner Schützlinge – beide Aussagen passten natürlich zusammen, was sich in den gerade mal 22 erzielten Toren des SKV Unterensingen widerspiegelte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Handball