Handball

Der Pfosten steht dem zweiten Sieg im Weg

20.04.2021 05:30, Von Sigor Paesler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: TV Plochingen muss sich im zweiten Ligapokalspiel mit einem 29:29-Remis gegen Leutershausen zufrieden geben

In der Schafhausäcker-Halle machten sich nach dem 29:29 (15:14) im zweiten Ligapokalspiel des Handball-Drittligisten TV Plochingen gegen die SG Leutershausen Glücksgefühle breit. Es war der erste Heimauftritt der Plochinger seit fünfeinhalb Monaten. Und dann auch noch so ein guter.

„Gegen einen Gegner mit vielen ehemaligen Zweitliga- und langjährigen Drittligaspielern haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht“, meinte Plochingens Spieler Marvin Fuß, „es hat Spaß gemacht.“ Das fand auch TVP-Trainer Michael Schwöbel, obwohl er wie sein Leutershausener Kollege Marc Nagel („Ich mag keine Unentschieden“) natürlich gerne gewonnen – und damit eine Woche nach dem 30:29 in Balingen den zweiten Sieg in dem neuen Wettbewerb eingefahren hätte.

Schwöbel hätte analysieren können, wo die Mannschaft was hätte besser machen können. Er entschied sich aber für diese Sichtweise: „Ich habe sehr viele gute Dinge gesehen.“ Eine große Spielfreude hatte er gesehen. Ein Team, das von Beginn an sehr präsent und engagiert war. Junge Spieler, die sich von kleinen Rückschlägen nicht zurückwerfen ließen, sondern es gleich noch einmal versuchten und denen es eben dann gelang. Wodurch der Trainer Erkenntnisse und Zuversicht für die Zukunft erlangte, wie er es sich von dem Wettbewerb erhofft hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Handball