Handball

Der ASV Dachau zieht zurück

24.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Dritte Liga Süd

Eine kleine Staffel bedeutet weniger Spiele. Gerade in der Corona- oder Nach-Corona-Zeit hat dies aber durchaus Vorteile. Mit lediglich elf aktiven Mannschaften geht die Dritte Handball-Liga Süd der Frauen in der Saison 2020/21 an den Start, nachdem der ASV Dachau am Mittwoch den Rückzug seiner Mannschaft bekannt gab und damit als erster Absteiger geführt wird.

„Einen Puffer gibt es nicht, da ist viel mehr Luft“, sagt der Abteilungsleiter des TSV Wolfschlugen Wolfgang Stoll. Denn anders als beispielsweise in der Zweiten Frauen-Bundesliga sind durch die relativ überschaubare Anzahl an Vereinen auch weniger Spieltage vonnöten. Daher ist auch der späte Saisonbeginn durchaus nachvollziehbar. Erst am Wochenende des 17. und 18. Oktobers soll es losgehen, dann allerdings neuerdings mit fünf Staffeln. Hinzugekommen ist die Staffel Süd-West. Die Änderung muss jedoch noch vom Bundesrat bestätigt werden, was zu keinem allzu großen Problem werden dürfte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Handball

Klage abschmettert

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Die HSG Freiburg und der HC Rödertal werden nächste Saison nicht mehr in der Zweiten Frauenhandball-Bundesliga spielen. Die Klage des Schlusslichts Freiburg und des Vorletzten Rödertal gegen die Aufstiegsregelung der Dritten Liga wurde vom Bundessportgericht des Deutschen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten