Handball

Den Turbo zünden

27.11.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3

Aufstehen und Mund abwischen“ heißt die Devise derzeit bei der TG Nürtingen. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich den Männern um Christian Hennig am Samstag in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle.

Zur außergewöhnlichen Anspielzeit um 15 Uhr will die TGN gegen den Tabellendritten SG Herbrechtingen/Bolheim zeige n, dass mit ihr weiter zu rechnen ist. Mit erheblichen Selbstzweifeln beladen kehrte die Turngemeinde vom Auswärtsspiel in Geislingen zurück. Die unerwartet hohe Niederlage (18:31) gegen einen vermeintlich schlagbaren Gegner schmerzte doch sehr. Dennoch ist die TG Nürtingen nicht bereit, endgültig klein beizugeben. Trotz der in der Partie gegen den TV Altenstadt erlittenen Blessuren bei einigen Spielern begegnet die Turngemeinde der nächsten Aufgabe zuversichtlich. „Für uns geht es wieder darum, Spaß an unseren Spielen zu haben“, erläutert Trainer Hennig den wesentlichen Ansatzpunkt und verweist auf das Spiel gegen Kuchen/Gingen, „wo wir uns auch reinknien mussten und sich dann doch noch mit Unterstützung des Publikums Erfolg und Spaß an der Sache eingestellt haben“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Handball