Handball

Den Sieg hauchdünn verpasst

15.04.2013 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, 3. Liga Süd, Frauen: Nürtingerinnen nach Aufholjagd unglücklicher 32:33-Verlierer

Spannender hätte kein Theaterregisseur ein Stück inszenieren können. Im Spitzenspiel zwischen der TG Nürtingen und dem SV Allensbach entschieden die letzten sechzig Sekunden die Partie zugunsten des SV Allensbach, der glücklich mit 33:32 die Oberhand behielt.

Verena Breidert brachte die TGN in der Endphase mit drei Treffern in Folge wieder heran, doch am Ende ging die Partie knapp verloren. Foto: Urtel
Verena Breidert brachte die TGN in der Endphase mit drei Treffern in Folge wieder heran, doch am Ende ging die Partie knapp verloren. Foto: Urtel

Nur allzu gerne hätte die TG Nürtingen den Ausgang der Heimpartie vom Vorjahr wiederholt, als es gelang, dem SV Allensbach beide Punkte abzuknöpfen. Aber gerade als sich die TG Nürtingen anschickte, diesen Coup zu wiederholen, entschieden zwei kleine Unachtsamkeiten in den letzten Sekunden das Spiel zugunsten der Gäste. „Wir hatten Allensbach am Rande einer Niederlage und eher den Sieg als ein Unentschieden in den Händen“, sinnierte TG-Trainer Stefan Eidt noch geraume Zeit nach dem Abpfiff über die entscheidende Spielphase. „Bis auf zwei Phasen lief unser Spiel und der Ball hervorragend“, ergänzte die verletzte Simone Müller und bescheinigte ihren Kolleginnen eine starke Leistung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Handball