Anzeige

Handball

Dem Hader soll Freude folgen

15.11.2019 05:30, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Württembergligisten aus Wolfschlugen und Unterensingen kämpfen um den Anschluss

Zwei Mannschaften, dasselbe Problem: Den beiden Württembergligisten TSV Wolfschlugen und SKV Unterensingen droht vor dem 10. Spieltag ein Kontaktverlust zur Ligaspitze.

„Wir müssen gewinnen, wenn wir bei der Musik bleiben wollen“ – auf Trainer Veit Wager und den TSV Wolfschlugen wartet ein richtungsweisendes Spiel. Foto: Ralf Just
„Wir müssen gewinnen, wenn wir bei der Musik bleiben wollen“ – auf Trainer Veit Wager und den TSV Wolfschlugen wartet ein richtungsweisendes Spiel. Foto: Ralf Just

Das Liegenlassen von Zählern in manchem Match dieser Saison schmerzt umso mehr, weil parallel das Spitzenduo TSV Heiningen (18:0 Punkte) und SG Lauterstein (17:1) nahezu ungestreift durch die Runde zieht. Die Wolfschlugener könnten am Sonntagabend jedoch einen Akzent setzen, das bewerkstelligen, was den Unterensingern vergangene Woche verwehrt blieb. Ein Sieg über den Tabellenzweiten SG Lauterstein brächte nicht nur entschieden bessere Stimmung in den Herdhau, sondern größere Nähe zum Ligazweiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Handball