Anzeige

Handball

Das neue Gesicht kann sich sehen lassen

11.09.2017, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Württembergliga Süd: Wolfschlugen feiert vielversprechenden Saisonauftakt und schlägt Langenau/Elchingen 33:27

Spieler und Verantwortliche des TSV Wolfschlugen strahlten um die Wette. Sie hatten auch allen Grund dazu nach dem vielversprechenden Saisonauftakt in der Handball-Württembergliga Süd. Gegen die HSG Langenau/Elchingen feierten sie einen verdienten 33:27 (16:11)-Heimsieg.

Wolfschlugens Jonas Friedrich war einer der erfolgreichsten Werfer des ersten Württembergliga-Tabellenführers der Saison. Foto: Urtel

Fazit nach den 60 Minuten: das neue Gesicht der „Hexenbanner“ kann sich sehen lassen. Vor allem in der ersten Hälfte überzeugte die runderneuerte Mannschaft und führte bis zur 22. Minute bereits mit 12:5. „Ich bin zufrieden, auch wenn es nach dem Seitenwechsel ein paar schleppende Minuten gab“, meinte der neue Trainer Markus Stotz. Zum Schluss hätten seine Schützlinge den Erfolg intelligent nach Hause geschaukelt. „Der Gegner war eine harte Nuss, deshalb ist unsere Leistung okay“, ergänzte Abteilungsleiter Wolfgang Stoll. So könne es weitergehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Handball

TG muss sich im Osten gewaltig strecken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingen will Aufwärtstrend beim früheren Angstgegner Sachsen Zwickau fortsetzen

Nach Zweitrunden-Pokal- und erstem Punktspielsieg gastieren die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen am Samstag (17 Uhr) beim BSV Sachsen Zwickau. Eine unangenehme Aufgabe –…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten