Handball

Das nächste große Kaliber für die „Hexenbanner“

27.11.2015 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: TSV Wolfschlugen empfängt morgen den Tabellendritten SG Pforzheim/Eutingen

Einfache Spiele gibt es in der Handball-Baden-Württemberg-Oberliga nicht. Das zeigen die Ergebnisse jedes Wochenende aufs Neue. Die Liga spielt verrückt, jeder kann jeden schlagen. Das hat auch der TSV Wolfschlugen ein ums andere Mal eindrucksvoll mit überraschenden Siegen bewiesen. Morgen (20 Uhr) hoffen die „Hexenbanner“ auf ihren nächsten Coup. Zu Gast ist der Tabellendritte SG Pforzheim/Eutingen.

Auf die Zähne beißen heißt es für Tobias Schmieder (hier beim Wolfschlüger 28:22-Sieg über Söflingen) und seine Kameraden. Foto: Balz
Auf die Zähne beißen heißt es für Tobias Schmieder (hier beim Wolfschlüger 28:22-Sieg über Söflingen) und seine Kameraden. Foto: Balz

Dass es alles andere als einfach wird, das war beim TSV Wolfschlugen wohl jedem bewusst. Dass es jedoch so heftig werden würde, das hatten sicher nicht alle für möglich gehalten. Nun haben die „Hexenbanner“ bisher als Neuling eine tolle Saison gespielt, 12:12 Punkte sowie Tabellenplatz neun stehen zu Buche. Dennoch sind sie gegen die Drittplatzierte SG Pforzheim/Eutingen schon wieder unter Druck. Schließlich trennen die Wolfschlüger gerade einmal vier Zähler vom Tabellenvorletzten SG Heidelsheim/Helmsheim. „Das ist schon brutal“, sagt TSVW-Trainer Lars Schwend, schiebt aber gleich nach: „Zu Platz vier sind es nur zwei Punkte.“ Alles scheint möglich. Und damit auch der nächste Wolfschlüger Heimsieg gegen einen der Großen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Handball