Anzeige

Handball

Das letzte Quäntchen fehlt

09.10.2018, Von Sem Schade — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 2: Stark dezimierter TSV Köngen unterliegt in Lichtenstein

Die Landesliga-Handballer des TSV Köngen konnten eine starke Leistung beim Top-Team SG Ober-/Unterhausen nicht belohnen. Beim 29:34 (14:16) fehlte das letzte Quäntchen für einen Punktgewinn.

Hinterher wurde noch lange in einem Köngener Lokal über das Spiel diskutiert. Was hat zum Punktgewinn beim Titelanwärter SG Ober-/Unterhausen gefehlt? Mangelndes Glück, das letzte Quäntchen Kampf und Einsatz, günstigere Schiedsrichterentscheidungen? Qualität? Oder einfach Quantität? Fakt ist, in Lichtenstein fehlten Ulf Lindner, Frieder Gänzle, Hannes Hagelmayer, Niklas Grote, Luca Pupin sowie Trainer Simon Hablizel. Abteilungsleiter Karl-Heinz Eisele übernahm für Letzteren auf der Trainerbank. Viele Wechselmöglichkeiten hatte er mit zwei Feldspielern nicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Handball

Die doppelte Lenya Treusch

Handball, Dritte Liga, Frauen: Wolfschlugens Neuzugang wird mit Zweitspielrecht auch für die TG Nürtingen auf Torjagd gehen

Von der Stirne heiß, rinnen muss der Schweiß. Seit vier Wochen bereiten sich die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen intensiv auf ihre erste Saison in der Dritten Liga vor.…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten