Handball

Das Kellerduell

09.11.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: A-Jugend-Bundesliga Süd

Am Sonntag um 17 Uhr empfängt die Bundesliga-A-Jugend des TSV Wolfschlugen den Post SV Nürnberg. Es ist ein Kellerduell der Tabellennachbarn.

Die noch punktelosen Wolfschlugener liegen auf Rang elf, die Nürnberger mit zwei Siegen in sieben Spielen auf Rang zehn. Die Nürnberger kassierten zuletzt eine klare 13:29-Klatsche gegen die SG Köndringen/Teningen. Zuvor waren die Franken bereits gegen Kronau/Östringen (22:31) und Balingen-Weilstetten (19:30) als Verlierer vom Platz gegangen. Der letzte Sieg der Nürnberger datiert vom 23. September, als gegen den HC Erlangen im Lokalderby ein 22:18-Sieg gelang.

Wollen die Wolfschlugener zeigen, dass sie stärker aufspielen können als es der derzeitige Tabellenplatz aussagt, muss es den „Hexenbannern“ gelingen, die zuletzt häufig auftretenden leichten Fehler und schwachen Phasen auszumerzen. In der Abwehrarbeit ist zudem mehr Konzentration gefragt, um die Zahl der Gegenstoß-Gegentore zu minimieren. Allerdings steht noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Kapitän und Leistungsträger Benjamin Sott. Nico Jenz wird sicher weiter fehlen. Angeschlagen ist zudem noch Jan Falkenburger, auf dessen Einsatz Coach Lars Schwend dennoch hofft, damit endlich die ersten Punkte eingefahren werden. wos


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Handball

Ein Abbruch ist derzeit kein Thema

Handball

Der Handball wird weitergehen, zumindest vorerst. Das ist das Ergebnis der gestrigen, rund 45-minütigen Telefonkonferenz, die die Vertreter des Handballverbands Württemberg (HVW) abhielten.

„Es bleibt, wie es ist“, sagte der Bezirksvorsitzende Wolfgang Stoll gestern. Soll heißen, bis auf…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten