Anzeige

Handball

Das Ende einer ganz besonderen Zeit

16.03.2018, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, A-Jugend-Bundesliga

Im letzten Heimspiel der Saison treffen die A-Jugend-Handballer des TSV Wolfschlugen auf die JSG Balingen-Weilstetten. Bei einem Sieg wäre das möglich, was zuletzt 2012 gelang: Rang drei in der Bundesliga Süd.

Es ist das Ende einer besonderen Zeit – zumindest für den Nachwuchs des TSV Wolfschlugen in der Bundesliga Südstaffel. Denn an diesem Sonntag (15 Uhr) steht das letzte Heimspiel in dieser Saison gegen die JSG Balingen-Weilstetten an. Und damit auch das letzte Mal die Chance, sich vor eigenem Publikum zu präsentieren, ehe es in den Männerbereich geht. Spieler wie Johannes Rebmann oder Moritz Völter werden in Wolfschlugen für so manch einen Sympathisanten weiterhin zu sehen sein. Für Nachwuchs-Ass Louis Mönch, der ab der kommenden Saison ja beim TSV Neuhausen/Fildern in der dritten Liga spielen wird, wird es nach vielen Jahren im roten Trikot jedoch der allerletzte Auftritt in Wolfschlugen sein.

„Ich bin da eher pragmatisch“, sagt Abteilungsleiter Wolfgang Stoll zum letzten Heimspiel dieser starken Generation. „Aber für die Jungs wird das besonders. Für sie geht so auch wenig die Jugend zu Ende.“ Die Motivation, sich also entsprechend zu verabschieden, wird daher definitiv gegeben sein. Vor allem, da die „Hexenbanner“ bei noch zwei ausstehenden Spielen ihren Platz unter den ersten sechs Mannschaften verteidigen wollen. „Für uns geht es da um das Prestige“, sagt Stoll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Anzeige

Handball

TG muss sich im Osten gewaltig strecken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingen will Aufwärtstrend beim früheren Angstgegner Sachsen Zwickau fortsetzen

Nach Zweitrunden-Pokal- und erstem Punktspielsieg gastieren die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen am Samstag (17 Uhr) beim BSV Sachsen Zwickau. Eine unangenehme Aufgabe –…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten