Anzeige

Handball

Christian Siegers Schlagwurf kommt zur rechten Zeit

22.01.2013, Von Senjin Kazazic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga: Brack-Team egalisiert in den letzten vier Minuten einen Zwei-Tore-Rückstand

Die Landesliga-Handballer des SKV Unterensingen konnten in fremder Halle erneut nicht doppelt punkten. Nach der deutlichen Auswärtsniederlage vor Weihnachten beim TSV Schmiden kamen die Schützlinge von Trainer Benjamin Brack beim Kellerkind SSV Hohenacker nicht über ein 22:22-Unentschieden hinaus.

Dabei sprachen die SKVler im Nachhinein noch von einem gewonnenen Punkt. Die erste Halbzeit dürfte wohl in die Kategorie „zum Vergessen“ eingeordnet werden. Der SKV agierte zu passiv und machte sich durch einfache, individuelle Fehler das Leben selbst schwer. Zudem leisteten sich die Unterensinger gegenüber den Schiedsrichtern gleich mehrfach unnötige Disziplinlosigkeiten. So standen vor der 20. Spielminute bereits vier Zeitstrafen zu Buche. Zudem hatten die Gäste wohl nicht mit dem Kampfgeist des Heimteams gerechnet.

Beim Stand von 4:4 musste der SKV eine 0:3-Serie zum 7:4 hinnehmen. „In dieser Phase haben wir planlos gespielt und vor allem in der Abwehr den nötigen Biss vermissen lassen,“ sagte der sichtlich unzufriedene Benjamin Brack. Beim Stand von 11:6 für Hohenacker hatte der SKV-Trainer dann genug gesehen und rief seine Mannen zu einer Auszeit zusammen. Diese sollte dann auch Früchte tragen, denn Unterensingen schaffte es durch eine stabilere Abwehr, bis zur Halbzeit immerhin auf 10:12 zu verkürzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Handball

Weihnachten als nächstes Ziel

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen trifft im zweiten Heimspiel auf Lieblingsgegner SV Werder Bremen

Das Warten hat ein Ende. Morgen (19.30 Uhr) bestreiten die Handballerinnen der TG Nürtingen mal wieder ein Heimspiel. Es ist am neunten Spieltag nach über zwei Monaten erst das zweite in…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten