Handball

Briem-Debüt als Trainer

09.02.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball

Neue Aufgabe für Matthias Briem (Archiv-Foto): Der ehemalige Handball-Zweitligaspieler des HSC Coburg wird Trainer der ab der kommenden Runde neu an den Start gehenden HSG Owen/Lenningen. „Ich habe mich umgeschaut, wo spannende Projekte laufen“, sagt der 35-Jährige, der sich in den vergangenen Jahren in unserem Verbreitungsgebiet vor allem einen Namen durch sein Engagement als Spieler des SKV Unterensingen gemacht hat. 2012 war Briem von den Stuttgarter Kickers zu den „Spitzmäusen“ gewechselt, die damals noch in der Landesliga spielten, gleich in Briems Premierensaison Meister wurden und erstmals in die Württembergliga aufstiegen. Dort spielte Briem mit dem SKV offiziell bis Ende 2016, als er aus familiären und beruflichen Gründen seinen Abschied verkündete. Allerdings stand er den Unterensingern auch bis vergangene Runde immer noch zur Verfügung, wenn Not am Mann war. Seine Rolle bei der neu gegründeten HSG sieht Briem vorwiegend auf der Trainerbank: „Meine Aufgabe ist es, Spieler weiterzuentwickeln.“ jsv

Handball