Anzeige

Handball

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

14.01.2019, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen die HSG Winzingen und sorgten damit für einen erfolgreichen Rückrundenauftakt in der Württembergliga.

Benjamin Hahnloser und der TSV Wolfschlugen spielten sich gegen Winzingen in einen wahren Rausch. Foto: Just

Überragender Spieler in der Wolfschlüger Halle war Linksaußen Jonas Friedrich. Der wieselflinke Ballermann schoss insgesamt 20 Tore, sieben davon per Siebenmeter. „Es hat richtig Spaß gemacht, Handball zu spielen“, strahlte der 28-Jährige nach dem Schlusspfiff über beide Backen. Er könne sich nicht daran erinnern, in seiner Laufbahn jemals so viele Treffer in einer Begegnung erzielt zu haben. Auch nicht als Jugendspieler.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, so Friedrich weiter, habe man aus einer starken Abwehr heraus Tempohandball geboten und sei in Fahrt gekommen. Ob er auch weiterhin für den TSVW auf Torjagd gehen wird, entscheidet sich heute. In einem finalen Gespräch mit den Verantwortlichen soll geklärt werden, ob er seinen Vertrag verlängert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Handball

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten