Handball

Aufstehen, Mund abwischen, weiter geht’s

06.10.2017 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen und Zizishausen wollen ihre Ausrutscher ausbügeln, Unterensingen nachlegen

Die Württembergliga-Handballer des TSV Wolfschlugen wollen ihren ersten Ausrutscher in dieser Runde vergessen machen und wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Bereits heute Abend (20.15 Uhr) treffen sie in eigener Halle auf den Tabellenletzten HSG Winzingen.

Florian Mäntele und der SKV Unterensingen hoffen morgen gegen Hegensberg/Liebersbronn auf den dritten Sieg im dritten Spiel.  Foto: Urtel
Florian Mäntele und der SKV Unterensingen hoffen morgen gegen Hegensberg/Liebersbronn auf den dritten Sieg im dritten Spiel. Foto: Urtel

Der SKV Unterensingen und der TSV Zizishausen müssen erneut auswärts antreten. Die „Spitzmäuse“ fahren ins nahe Esslingen und haben es morgen (20.15 Uhr) mit der SG Hegensberg/Liebersbronn zu tun. Die „Schnaken“ spielen ebenfalls am Samstag (19.30 Uhr) bei der SG Herbrechtingen/Bolheim.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Handball

Raus aus dem Ergebnistief

Frauenhandball: Nach zuletzt je sechs Niederlagen hoffen die Zweitligisten aus Leipzig und Nürtingen morgen auf die Wende

Es läuft nicht. Und das nicht nur bei den Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen. Sechsmal haben die Nürtingerinnen zuletzt in Folge verloren, das Gleiche trifft auf den HC…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten